PETITION zur Öffnung der Tennis- und Racketsporthallen

Liebe TennisspielerInnen,

Die Plattform Österreichischer Tennis- und Racketsporthallen fordert die möglichst rasche Öffnung der Indoor-Tennisplätze. Maximal 4 Spieler auf 670m2 (= 165m2/Spieler) und 4-12m Hallenhöhe ohne Windbelastung ergeben eine sehr geringe Virenbelastung im Ernstfall. Wie soll man einem Tenniskunden erklären, daß er zwar jedes Geschäft betreten darf, daß sich “körpernahe” Dienstleister wie Frisöre an ihm verwirklichen können, aber ein Indoor Tennisspielen auf Grund der Gefahrensituation ausgeschlossen ist? An Eintritts-Tests (max. 48h alt) soll es nicht scheitern, die Kontrolle solcher nehmen die Hallenbetreiber in Kauf.

Möchtest auch DU weiterhin Tennis in der Halle spielen?
Dann unterschreibe unsere PETITION

Im Anschluss bitte den Link weiterleiten, teilen und Freunde, Bekannte und Verwandte dazu bewegen auch zu unterschreiben!

Zu dem fordern wir den Umsatzersatz für die Winterabo-Stunden, welche im September/Oktober 2020 von den Tenniskunden bezahlt wurden, aber durch den Lockdown 2 und 3 nicht gespielt werden konnten. Keine der Umsatz/Fixkosten Entschädigungen der Regierung decken diesen Verlust im Moment ab. Viele kommerzielle Tennis- und Racketsporthallen, als auch Vereine welche Hallen betreiben, stehen finanziell mit dem Rücken zur Wand. Bei einigen kommt jede Hilfe zu spät und diese werden ihre Hallen nie wieder aufsperren können.

 

Matthias Schiffer jun.

Präsident ÖTR

Geschäftsleitung Europahalle